Seminare und Vorträge

Besuch und Unterweisungen von Geshe Sherab
ÜbersichtKalender

Es ist uns eine besondere Freude Geshe Thubten Sherab vom 10. bis 12. Mai erneut im Tara Mandala begrüßen zu dürfen. Geshe-la kommt seit mehreren Jahren ins Tara Mandala. Viele von euch durften ihn bereits kennenlernen. Er hat ein besonderes Talent, die oft komplexen buddhistischen Themen in unkomplizierter, herzlicher und leicht verständlicher Art zu erklären.

 

 

Freitag, 10. Mai 19.00  Uhr – Öffentlicher Vortrag über die Bedeutung von Gebenten im Buddhismus

Gebete sind Bestandteil jedweder Religon. Und jede Religion hat ihren Gott oder ihre Götter, an die sie gerichtet sind.

Im Buddhismus erscheint es ähnlich. Wer schon Mal ein Kloster in Nepal besucht hat, oder vielleicht einen buddhistischen Tempel in Thailand, hat dort bestimmt viele Besucher gesehen, die mit gefalteten Händen an Statuen oder andere Heiligtümer gerichtet, Gebete gesprochen haben. Wir finden zudem Gegenstände, die mit Begriffen wie Gebetskette, Gebetsmühle oder Gebetsfahne betitelt sind.

An wen richten sich im Buddhismus die Gebete und wofür wird gebetet?

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama hat auch schon des Öfteren folgendes betont: „Einfach nur zu beten, damit sich etwas ändert, reicht nicht aus; es muss auch eine Handlung geben.“

Trotzdem beten wir im Buddhismus für Inspiration und Stärke – um an uns selbst arbeiten zu können, um in der Lage zu sein selbst die Ursachen für Glück zu schaffen.

 

Samstag, 11. und Sonntag, 12. Mai, jeweils 10.00 – 17.00 Uhr – Abschließende Unterweisungen zur Bodhicharyavatara, Kapitel 10 „Widmung“

Die Bodhicharyavatara – Anleitung zum Leben eines Bodhisattva – wurde von Shantideva verfasst, einem berühmten Gelehrten und Yogi im Indien des 8. Jahrhunderts.

Im letzten Kapitel wird erklärt, welche Bedeutung das „weggeben“, die Widmung der Verdienste hat: Sie ist ein Weg, den Wert von positiven Handlungen zu erhöhen und den Nutzten mit anderen zu teilen.

„Wenn wir nicht widmen – sei es unsere Praxis oder etwas anderes Heilsames – ist es so, als würden wir die Tür der Schatzkammer offen lassen und zulassen, dass die Juwelen gestohlen werden“

Die Unterweisungen werden auf Englisch gegeben und ins Deutsche übersetzt.

 Als Orga-Gebühr empfehlen wir einen Betrag von 80 € für das Wochenendseminar (inkl. Mittagessen an beiden Tagen). Der Abendvortrag am Freitag ist frei.

Zusätzlich zu den Orga-Gebühren kann DANA (freiwillige Gabe) für Geshe-la und die Übersetzerin überreicht werden.

 Anmeldungen bitte bis spätestens 1. Mai 2023 an info@tara-mandala.de oder telefonisch 09951- 6046800

 Zur Anmeldung

Zurück zur Übersicht