OM TARE TUTARE TURE SOHA

Zu Beginn der Corona-Pandemie, während eines Besuchs in Dharamsala, suchte eine Gruppe Buddhisten den spirituellen Rat Seiner Heiligkeit, wie die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden könne. Seine Heiligkeit antwortete, dass man das Tara Mantra so oft wie möglich rezitieren solle.

Gerne möchten wir uns auch als Zentrumsgemeinschaft daran beteiligen, indem wir eine hohe Anzahl Tara Mantras rezitieren, um die Pandemie schnell zu beenden und Verdienste anzusammeln.

Acht Millionen klingt vielleicht als sehr hoch gesteckt oder gar unerreichbar. Für uns gemeinsam ist dieses Ziel jedoch gar nicht so fern:

Bei den Tara-Pujas werden von vielen Teilnehmern eine Reihe Rezitationen gemacht und auch bei der wöchentlichen Tara Praxis und den Retreats werden viele Mantras gesprochen. Und viele Einzelpersonen machen auch schon mit.

Unser Lehrer Dieter hat vorgeschlagen, täglich drei Malas (= 3×108) zu rezitieren. Das heißt, es werden von einer Person mehr als 100.000 Mantras in einem Jahr gesprochen.

Wenn Du dich an dieser Aktion beteiligen möchtest, kannst du jede Woche am Sonntag die Anzahl der Rezitationen an Katrin weiterleiten – per SMS oder WhatsApp 0152-4266545 oder E-Mail veichtk@gmx.de

Vergiss nicht vor der Rezitation eine positive Motivation zu erzeugen und mit einer Widmung abzuschließen.