Tara Mandala

Buddhistische Feiertage
KalenderKontakt

Losar, Lama Yeshe Tag, Mönlam und Chotrul Duchen

Losar, nach dem tibetischen Mondkalender der erste Tag des Jahres wird von den Tibetern traditionell mit der Familie gefeiert.

Die FPMT-Familie hat diesen Tag in den Zentren weltweit zum Lama Yeshe Tag ernannt. Der Gründer der FPMT, Lama Yeshe ist 1984 an Losar gestorben. Um an ihn zu erinnern und seine große Inspiration weiterzugeben, werden an diesem Tag Geschichten aus dieser Zeit erzählt. Wer solchen Erzählungen, von Schülern, die Lama Yeshe persönlich gekannt haben schon einmal zugehört hat, wird bestätigen, dass das immer eine besondere Inspiration und Freude ist.

Die Tage von Mönlam, beginnen ebenfalls am Anfang des tibetischen Jahres. Lama Tsongkhapa begründete dieses Große Gebetsfest 1409 in Tibet anlässlich der Vollbringung von Buddha Shakyamunis Wundertaten, die er vollbrachte, um die sechs Lehrer der sechs großen Hindu-Schulen zu überzeugen und somit neue Schüler zu gewinnen. Der hauptsächliche Inhalt des Großen Gebetsfestes, besteht darin, für das lange Leben aller heiligen Gurus und Lehrer zu beten, damit der Buddhadharma sich zum Wohle aller Wesen verbreiten kann.

Der 15. Tag des ersten Monats ist der sogenannte Tag der Wunder, Chotrul Duchen, der als einer der vier großen Feiertage des tibetischen Buddhismus gilt. An diesen Tagen vervielfältigen sich die Resultate aller Handlungen um ein 100-Millionen-faches. Mehr zu den sogenannten „Merit Multiplying Days“ und Ratschläge zur Praxis an diesen speziellen Tagen findest Du hier. https://fpmt.org/teachers/zopa/advice/practice-on-merit-multiplying-days-and-eclipses/