Tara Mandala

Besondere Tage
KalenderKontakt

Tibetisch Buddhistische Feiertage 

Weitere wichtige Tage

Chokhor Duchen*

Buddha Shakyamunis erstes Drehen des Rads der Lehre

Der 4. Tag des sechsten Monats des tibetischen (Mond-)Kalenders heißt Chokor Duchen. Nach unserem Kalender  ist dieser Tag meist im Juli/August. 

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist Chokor Duchen am 14. Juli.  

Lhabab Duchen*

Buddhas Herabsteigen aus dem Götterbereicht

Tag 22 des neunten Monats des tibetischen (Mond-)Kalenders wird Lhabab Duchen genannt. Nach unserem Kalender  ist dieser Tag meist im Oktober/November. 

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist Lhabab Duchen am 27. Oktober.  

Lama Tsongkhapa Tag

Der Lama Tsongkhapa Tag (tib. Ganden Ngamchoe) ist der Jahrestag von Lama Tsongkhapas Eintritt ins Parinirvana. Er wird am 25. Tag des 10. Monats im tibetischen Kalender gefeiert.

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist der Lama Tsongkhapa Tag am 29. Dezember. 

Losar

Losar ist das tibetisches Neujahrsfest und wird traditionell mit der Familei gefeiert. Nach unserem Kalender ist Losar meist im Februar.

Es ist der Beginn einer besonders kraftvollen Zeit – Mönlam.

In der FPMT-Familie ist Losar gleichzeitig der Lama Yeshe Tag.

 

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist Losar am 12. Februar.  

Lama Yeshe Tag

An Losar, dem tibetischen Neujahrstag, erinnern wir uns an Lama Yeshe, den Gründer der FPMT, der 1984 an Losar gestorben ist. 

 

Mönlam

Mönlam, ist ein zweiwöchiger Zeitraum, der am ersten Tag des tibetischen Jahres beginnt. 

Das große Gebetsfest wurde 1409 von Lama Tsongkhapa begründet und endet mit dem Tag der Wunder – Chotrul Duchen.

 

Chotrul Duchen*

Tage der Wunder

Die ersten 15 Tage des tibetischen Jahres nach dem Mond-Kalende sind die Tage der Wunder. Der 15. Tag des ersten Monats ist Chotrul Duchen und wird ebenfalls Tag der Wunder genannt. 

Nach unserem Kalender  beginnt das tibetische Jahr meist im Februar.  

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist Chokor Duchen am 14. Juli.  

Saka Dawa*

Buddhas Geburt, Erleuchtung und Eintritt ins Parinirvana

Der ganzen vierte Monat des tibetischen (Mond-)Kalenders heißt Saka Dawa. Nach unserem Kalender beginnt dieser etwa im Mai/Juni.  Der 15. Tag (Vollmond) dieses Monats wird ebenfalls Saka Dawa genannt.

2021 (tib. 2148, Metall Ochsen Jahr) ist der erste Tag von Saka Dawa der 12. Mai, der Vollmondtag der 26. Mai und der letzte Tag der 10. Juni. 

Geburtstage

S. H. der 14. Dalai Lama 6. Juli 1935

Lama Zopa Rinpoche 3. Dezember 1946

 

 

Glücksverheißende Tage – Merit Multiplying Days

An den oben genannten vier wichtigsten Buddhistischen Feiertagen vervielfältigen sich alle karmischen Resultate von ausgeführten Handlungen um ein vielfaches. Somit multiplizieren sich auch die Verdienste. Lama Zopa Rinpoche bezieht sich dabei auf den Vinaya-Text „Schatz der Zitate und Logik“. 

An Chotrul Duchen, Lhabab Duchen, und Chokor Duchen werden die karmischen Ergebnisse demnach mit 100 Millionen multipliziert. An Saka Dawa werden die karmischen Ergebnisse mit 300 Millionen multipliziert, da Saka Dawa an drei der wichtigsten Lebensereignisse des Buddha erinnert – die Geburt, Erleuchtung und das Parinirvana des Buddha. 

Zu den von Rinpoche speziell für Verdienstmultiplikationstagen empfohlenen Praktiken gehören:

  • Die Teilnahme an tugenhaften Aktivitäten in Deinem lokalen FPMT-Zentrum
  • Meditation über Leerheit und abhängiges Entstehen
  • Niederwerfungen zu den 35 Bekenntnisbuddhas
  • Rezitation des Vajrasattvamantras
  • Rezitation des Sutra vom Goldenen Licht
  • Rezitation des Sanghata Sutras
  • Rezitation des Königs der Gebete
  • Praxis der acht Mahayana-Gelübde
  • Meditation über Bodhichitta
  • Rezitieren von OṂ MAṆI PADME HŪṂ mit Bodhichitta
  • Sich an den guten Taten von sich selbst und anderen erfreuen

Die gesamte Übersicht der Empfehlungen von Lama Zopa Rinpoche zu den Merit multiplying days findest du hier.

Mond- und Sonnenfinsternisse

Lama Zopa Rinpoche lehrt seine Schüler*innen, dass die Verdienste, die an Mondfinsternissen erzielt werden, mit 700.000 und die an Sonnenfinsternissen erzielt werden, mit 100 Millionen multipliziert werden.

Rinpoche lehrt auch, dass der Multiplikationseffekt von Finsternissen auftritt, unabhängig davon, ob die Finsternis teilweise oder vollständig ist. Außerdem wies Rinpoche darauf hin, dass der Verdienstmultiplikationseffekt nicht den ganzen Kalendertag anhält und dass Verdienstaktivitäten während der Zeit der Sonnenfinsternis selbst durchgeführt werden sollten. 

Es können alle nützlichen Praktiken durchgeführt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

  • Rezitieren der Namen 35 Bekenntnisbuddhas
  • Rezitation von Vajrasattvamantras